HEILPRAKTIKERIN
Mentorin - Autorin - Designerin - Künstlerin - Neurographik Trainerin
HIGHLY SENSITIV PERSON & SCANNER

Dieser Blog ist Ausdruck vielschichtiger Erfahrungen meines Lebens, das sich Schritt für Schritt in die eigene Tiefe führt und sich selbst bewusst erlebt. Die Welt, wie wir sie auf dem eigenen inneren Weg erleben, ist zig mal die Rückmeldung auf tief verwurzelte Überzeugungen und Konditionierungen und eher selten, was wir von Grund auf wahrhaftig sind.



Wer bin ich?

Bin ich das, was ich glaube zu sein?

Was ist mein Wesen, meine EigenART?

Lebe ich diese Einzigartigkeit artgerecht für mich?

Kann ich mein wahres Selbst, mein SOSEIN - JETZT - im DASEIN meines Lebens wahrhaftig und vollkommen erleben?

Wie kann ich mit der Licht und Schattenwelt der inneren Kinder umgehen?

 

Diesen Fragen gebe ich hier Raum ... auf meine Art, für alle tiefgründig und artgerecht interessierte Erwachsenen, die sich aktiv mit ihrer Wesenheit befassen möchten. Den Wunsch, in sich tragen immer mehr sich ihrer SELBST bewusst zu werden, und ihr artgerechtes SOSEIN im DASEIN wesensgleich ausdrücken möchten.

Aktuelle Blogbeiträge

Dasein – einfach nur spürbar – Dasein
 
Dasein – einfach nur spürbar – Dasein
  Erkenne im Dasein dein SOSEIN   Dich selbst zu erkennen im DASEIN und dein SOSEIN finden braucht keine Worte. Deine ungeteilte Aufmerksamkeit reicht vollkommen. Es gibt nichts zu tun, außer alles IN DIR zu beobachten. Schaue mit einem aufmerksamen Blick auf alles, was IN DIR geschieht und versuche es nur deutlich wahrzunehmen. Es geht...
Ein Gefühl ist wie ein Kind
 
Ein Gefühl ist wie ein Kind
  Ein Gefühl ist wie ein Kind,   das in uns lebt und weint und lacht, Hunger hat und bemerkt sein will. Wer zu seinem Gefühl zu oft sagt: Sei still, ich habe jetzt keine Zeit für dich – dessen inneres Kind sitzt eines Tages in einer vergessenen Ecke und trauert, wird krank und verkümmert....
Die unschuldige Verwundung – Gedanken über Vergebung
 
Die unschuldige Verwundung – Gedanken über Vergebung
  Gedanken über Vergebung um den inneren Frieden zu finden.   Aus meinen eigenen biografischen Notizen meines Lebens weiß ich um ganz unterschiedliche, sehr schmerzhafte Verwundungen. Diese Erfahrungen taten weh, sehr weh. Lange fand ich keinen inneren Frieden. Zu groß war der Schmerz in den Erinnerungen und den immer wieder neuen Verletzungen, die ich erlebte....

Ich möchte dich daran erinnern ...