Fotografisch

 

fotografin

 

Ich finde es schön, die Vielfältigkeit rund um mein Leben sichtbar zu machen. Manchmal bleibt dem Auge auf den ersten Blick so manches verborgen, was erst durch ein Makrobild erkennbar wird.

fotografieSeit April 2010 streife ich gerne mit meiner „kleinen Digi-Freundin“ der Canon Powershot SX1 durch die Natur und fange die Schönheit des Augenblickes ein. Fotografieren hat nicht für mich den Anspruch das perfekte Bild zu gestalten, sondern dient vielmehr meiner Entspannung. Ich konserviere super gerne die unretouchierte Echtheit des Momentes. Es ist für mich die Möglichkeit absolut im JETZT zu sein. So gehe ich bewusst von Augenblick zu Augenblick, von Moment zu Moment und lasse mich entführen, ohne ein bestimmtes Ziel zu verfolgen.

Ich möchte mich nicht messen mit namhaften Fotografen, denn LEBEN und seine Natürlichkeit ist kein Wettkampf für mich. Ich sehe das, was ich sehe, durch meine Brille und erlebe und genieße meine Gefühle dabei, das ist für mich das KOSTBARE. Augenblicke voller Faszination, wenn mich die Natur mit ihrer vollkommenen Schönheit im Herzen berührt. Wenn der Geist aufhört in mir seine akrobatischen Kunststücke zu vollführen und es in mir STILL wird. Das ist Fotografie für mich.

Verschmelzen und EINS SEIN für den Hauch einer Sekunde, wenn mein Finger den Auslöser drückt meiner neuen kleinen Freundin seit Juli 2017, der Panasonic Lumix DMC FZ300.

 

Ich genieße die Stille in der Natur und staune
immer wieder über die Wunder des Lebens…

 

 

 

In meiner Fotogalerie habe ich die flüchtigen Momente konserviert, die ich spontan in meinen Streifzügen in der Natur festgehalten habe. Impressionen aus Flora, Fauna, Kunst, Kultur, Licht und Schatten, Wasser, oder auch Digital Art findet man hier.

Die Welt ist bunt, voller faszinierender Überraschungen und Wunder. Unwiederbringliche Momente habe ich in tausenden von Bildern in den letzten Jahren festgehalten. Einige davon habe ich in der Fotogalerie veröffentlicht. Es ist nur ein winzig kleiner Einblick in Mutter Natur. Manchmal habe ich die klitzekleinen Wunder, erst durch die Makrobilder entdeckt, die sonst meinem Auge verborgen geblieben wären.

 

Voller Faszination konserviere ich mir diese
Bilder für meine Erinnerung…

 


AUTOR_____BeaTE Eierle alias Bea Anders
ONLINE_____seit 02. Mai 2010
BEREICH______Blogs
URL______ zur Webseite


Kommentare sind geschlossen.